/ domm

Seit 2003 mache ich im Dezember ein Jahrrückblicks-Mixtape (bzw -CD), das (bzw die) ich dann als Massen-Weihnachtsgeschenk an viele Verwandte und Freunde verschenke.

Wer interesse an einem Exemplar hat, möge sich bei mir melden.

mp3 on request...

Follow me on twitter!
Atom Icom ... on Atom!
24.12.2019: Never met a stranger

Retrogott & Sonne Ra finden's nicht gut, dass Stoitsrap (01) Alltagsrassismen assimiliert. In den Faschismuserlebnispark stecken Waving the Guns die, die da reden (02). Mit den Alnatura Milizen kämpft Monobrother um Solodarität (03). Mehr (04) wollen Mag-D x Ms Def x Lady Ill-Ya x Yasmo x Misses U x Bella Diablo (und schuld sind nicht die Männer, sondern das Patriarchat). Yasmo und die Klangkantine richten mansplainern aus: Komm her (05) und holt euch ein "Not Sorry". Kerosin95 macht nie wieder Gastro (06) und spuckt in manches Bier. The Specials feat Saffiyah Khan hat ten commandments (07) auszurichten. Santigold fragt wha' you feel like (08). The Souljazz Orchestra bringen eine funky-afro Version von "quis custodiet ipsos custodes": police the police (09). Sinkane hat love for everyone (10) und spendet den Mixtapetitel. Das Liebeslied des Jahres kommt von Brittany Howard: Stay High (11). Alles voller Glitzer (12) ist bei Der Dritten Hand nach einer wilden Nacht. 2l Eistee (13) und ein Packl Chips bringen Voodoo Jürgens durch die Schulzeit. Mit dem Autodrom (14) fährt Pippa davon. Granada sind miad vom Tanzen (15) und wollen nach Hause. My life alone (16) verbringt Whitney, freut sich aber auch wieder aufs gemeinsam Tanzen. Vampire Weekend fragen sich, how long (17) bis alles untergeht. Princess Chelsea beobachtet the pretty ones (18), 5K HD warten inzwischen 10, 15 (19) Jahre. FKA Twigs hat einen sad day (20), Sudan Archives macht confessions (21), Wolfram ist wohl eher von Graffiti in Teheran (22) inspiriert, als dass er selber sprayt. Nicht so toll ist die Stimmung in UK: this is england (23) nach Theresa May für Farai. Und Slowthai findet nothing great about britain (24). Vor der three sided coin (25) warnt Kate Tempest. Ähnlich geht es Dr. Drexler, der ohne Geld und Wohnung (dort ist der Plattformkapitalist airbnb eingezogen) barfuss am Klavier (26) spielt. Fuzzman verweigert sich gleich ganz, ich tachinier (27). Pauls Jets finden alleine sein auch schön und dass die Häuser schief ausschauen (28). Bilderbuch spielen Frisbee (29) im Park, Kahlenberg gehen auf Schokolade, Erdbeer, Vanille zum Bortolloti (30). Dendemann hat nochn Gedicht (31), da wachsen die Daktylen nur so. Little Simz erinnert sich an ihre Anfänge auf 101 FM (32). Skero & Bumbumkunst kanalisieren ihren inneren Dr. Dr am ansatisch (33). Auf der Skalitzer Strasse (34) sollte man Grossstadtgeflüster besser ausweichen (trotz Vorrang!). Und bitte nicht in die Musikschui (35) wollen Franz Füxe alle anderen schicken.

Cover: Drachensteigen am Tempelhofer Feld, Berlin

Aufgenommen im plix

Comments (via senph)

24.12.2018: Um die Ecke & immer gradeaus
24.12.2017: Wir sind Türen
24.12.2016: die bim fahrt nach simmering
24.12.2015: Urlaub in den Misanthropen
24.12.2014: Der Mensch gehört auf eine Sofagarnitur
24.12.2013: subkutan
24.12.2012: es kummd ka o
24.12.2011: ohne stress is lässig
24.12.2010: i take the bike to town
>>>>>>>>>>
an image named mixtapes/never_met_a_stranger.jpg

<